• Home » 
  •  » Schulungen
  • Ausbildung für Brücken- und Säulenkran nach DGUV Grundsatz 309-003

Ihr Ansprechpartner

Ronny Kleinschmidt
Schulungsleitung
Tel: 0911 / 3006-260
ronny.kleinschmidt@ernstmueller.de

Ausbildung für Brücken- und Säulenkran nach DGUV Grundsatz 309-003

Ziel der Ausbildung

Brücken- und Säulenkräne werden in den verschiedensten Bereichen in Unternehmen eingesetzt. Durch falsche Bedienung können erhebliche Personen- und Sachschäden entstehen.

In der berufsgenossenschaftlichen Vorschrift DGUV Vorschrift 52 ist deshalb festgelegt, dass jeder Kranführer eine Ausbildung mit theoretischer und praktischer Prüfung nachzuweisen hat.
Der Lehrgang zum Kranführer vermittelt dem Teilnehmer die erforderlichen theoretischen und praktischen Grundkenntnisse die zum sicheren Führen der Kräne notwendig sind.

Gleichzeitig erfüllt er die Anforderungen des Betreibers/Unternehmers zur Ausbildung gem. DGUV Vorschrift 52, DGUV Grundsatz 309-003, Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung.

Die Ausbildung behandelt alle wesentlichen Inhalte für einen sicheren Umgang mit Kränen.

Die Schulung gliedert sich nach dem DGUV Grundsatz 309-003 sowie der berufgenossenschaftlichen Vorschrift für Krane, DGUV Vorschrift 52.

Inhalt der Schulung

- Gesetzliche Vorschriften
- Unfallverhütungsvorschriften
- Bauarten und Sicherheitseinrichtungen an Kranen
- Umgang mit Lasten
- Arbeit mit Traglasttabellen
- Grundsätze des Anschlagens
- Pflege- und Wartung
- täglicher Einsatzcheck
- theoretische Prüfung

- praktische Fahrübungen
- praktische Prüfung

Abschluss

Bedienerausweis für Krane

Teilnehmervoraussetzungen

mind. 18 Jahre
geistige und körperliche Eignung

Ausbildungskosten Brücken-  und Säulenkran

1-tägiger Lehrgang: 110,00 € pro Person
Zeit: 08:00 - ca. 16:00 Uhr

(Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt.)